Gefangenschaft und Geborgenheit (Nov. 2020)

„Heutzutage ist man immer unter Zeitdruck, man hat immer viel zu tun und selten Zeit für sich selbst.“

„Mein Werk stellt meine eigene Empfindung von Geborgenheit dar. Meine Religion ist ein großer Teil meines Lebens und meiner Identität. Die Hände symbolisieren hierbei das Sprechen zu Gott als auch die Liebe. Die Zelle zeigt wie ich mich in der Gesellschaft dazu zeige. Jeder sieht es (meine Gläubigkeit und Geborgenheit ), aber keiner hat in irgendeiner Weise Einfluss darauf.“